15.12.2017 - Aufruf zur Adveniat-Aktion 2017


  Aufruf der deutschen Bischöfe zur Adv ...

mehr lesen...
 

12.12.2017 - Aktuelles zur Messdienerwallfahrt na ...


Foto: Offizielles Logo der Wallfahrt (CMI)   ...

mehr lesen...
 

30.11.2017 - WhatsApp-Impuls November


Als ich gestern Abend in meinem Bett lag, hatte ic ...

mehr lesen...
 

St. Agatha - Geschichte und Daten

Die Pfarrgemeinde St. Agatha im Überblick

Daten der Gegenwart:

Gemeindemitglieder: ca. 11.000

Taufen: ca. 85 jährllich

Erstkommunion: ca. 125 Kinder jährlich


Firmung: ca. 100 Jugendliche jährlich


Trauungen: ca. 35 jährlich

Beerdigungen: ca. 100 jährlich

Gottesdienstorte:

Pfarrkirche St. Agatha 
Kirchplatz
48599 Gronau-Epe

Filialkirche St. Georg
Sankt-Georg-Platz
48599 Gronau-Epe

Kapelle im St. Agatha-Domizil
Zum Bahnhof 7
48599 Gronau-Epe

St. Antonius-Kapelle im Dorotheenhof
Laurenzstraße 34
48599 Gronau-Epe
 

Daten der Geschichte:

1188

erste urkundliche Erwähnung der Eper Pfarrei und Kirche


Ende des 15. Jh.

Umgestaltung und Vergrößerung der Kirche in der Gotik 


1740er Jahre

barockisierender Kirchenumbau


Oktober 1882

Während eines Dorfbrandes fängt der Kirchenturm Feuer, eine Vergrößerung des Kirchbaues wird in Betracht gezogen. 


Juli 1886
Der Kircheneubau ist fast fertiggestellt, als in der Nacht vom 11. auf den 12. Juli gegen 2.30 Uhr früh der Turm in das Schiff der Kirche einstürzte. Grund für dieses Desaster waren ungeeignete Mauermaterialien sowie mangelhafte Ausführungen der Arbeiten.


Oktober 1892 

Feierliche Weihe der im Rohbau fertiggestellten neuen Pfarrkirche durch Bischof Hermann Dingelstädt. Im weiteren Verlauf der 1890er Jahre wird der Kirchbau innen und außen vollendet.


1934

umfassende Kirchenreparatur


1950er Jahre

Renovierung der Kirche, wobei die Malereien im Inneren entfernt wurden.

Die Filialkirche St. Georg wird in der Rübezahlsiedlung errichtet.


1. Oktober 1967

Der Seelsorgebezirk "St. Antonius" wird zur Pfarre erhoben .
Abfarrung von der Muttergemeinde St. Agatha.


1988
800 Jahr-Feier der Pfarrei


1998

Neugestaltung des Chorraumes.


2006

Rückführung der Pfarrgemeinde St. Antonius
 zur Muttergemeinde St. Agatha zum 1. Juli 2006.


2010

Profanierung der St. Antonius Kirche am 05. Juni 2010

Abriss der Antoniuskirche
                                                                                                                                                                                                    Sanierung und Umgestaltung der Pfarrkirche St. Agatha
Beginn des Baus eines neuen Seniorenheims auf dem Gelände der ehemaligen Antoniuskirche