St. Agatha - Kirchenmusikalische Andacht am 2. Fastensonntag

Kirchenmusikalische Andacht am 2. Fastensonntag

Kantor Martin Geiselhart bringt die Symphonie de la Passion von Paul de Maleingreau zu Gehör

 

Am Abend des zweiten Fastensonntags (25. Februar 2018) findet um 18.30 Uhr eine kirchenmusikalische Fastenandacht mit Kantor Martin Geiselhart in St. Agatha statt.

 

Geiselhart wird die "Symphonie de la Passion", Opus 20, des belgischen Komponisten Paul de Maleingreau aufführen.

 

Paul de Maleingreau lebte von 1887 bis 1956 und war Professor für Orgelmusik am Königlichen Konservatorium in Brüssel. Als erster Organist in Brüssel führte er das gesamte Werk von Johann Sebastian Bach auf. Der kompositorische Stil Maleingreaus reicht von der Romantik bis zum Impressionismus.

 

Maleingreau komponierte die "Symphonie de la Passion" 1920, drei Jahre später wurde sie veröffentlicht. Sie ist dem berühmten flämischen Maler Rogier van der Weyden aus dem 15. Jahrhundert gewidmet, dessen Kunst Maleingreau für diese Symphonie inspirierte.

Die Symphonie besteht aus vier Sätzen, die verschiedene Szenen aus der Passion Jesu Christ darstellen sollen. Sie verarbeitet die gregorianischen Gesänge "Oblatus est quia ipse voluit" (Er wurde geopfert, weil er es selbst wollte), "Vexilla Regis prodeunt" (Des Königs Fahne tritt hervor) und "Christus factus est" (Christus ward für uns gehorsam).

 

Herzliche Einladung zu dieser besonderen Andacht.

 

 



Zurück